Sprichst Du mit mir

Wir wollen Brücken bauen

Höhepunkt – Kinderfest am 12.6.2022

Es war ein Fest, unser Fest

Das Kinderfest in unserer Stadt war ein Volltreffer. Leuchtende Kinderaugen waren das gesetzte Ziel. Aber wer das Gewusel, die Neugier, das ausgelassene Spiel und das freudige Mittun am Wahlsonntag im Spree-Eck erlebt hat, wird bestätigen, wie ansteckend und belebend kindliche Freude sein kann. Es leuchteten nicht nur Kinderaugen, sondern auch die vieler Erwachsener. Das war schön anzusehen und für alle, die sich bei der Vorbereitung engagiert haben die Bestätigung, dass das Konzept aufgegangen ist, Kindern Anregungen zu geben, kreativ zu sein und selbst zu probieren, was ihnen Spaß macht.
Die Angebote waren vielseitig und kostenfrei. Essen und Getränke wurden preisgünstig angeboten. Sponsoren und viele Helfer machten möglich, dass der Geldbeutel an diesem Nachmittag keine große Rolle spielte.
Ob wild und ausgelassen auf der Hüpfburg, ruhig und konzentriert beim Zuhören bei Enna Miau, kreativ beim Bemalen, Bauen, Basteln, geduldig beim Anstehen zum Ponyreiten, begeistert beim Entenrennen auf der Spree, locker und unbeschwert beim Tanzen mit Pippi Langstrumpf … Unsere Kinder waren einfach Spitze.
Feuerwehr, Musikschule, Lebens(t)räume e.V., Johanniterjugend, NABU und Hundesportverein sorgten für spielerisch lehrreiche Angebote, die sich ebenfalls über großes Interesse freuten.
Wer wollte konnte auch mit „neuem Gesicht“, dank der Frauen beim Kinderschminken, mal ganz anders aussehen.
Die Theateraufführung „Das Haus und die Tauben“ im Kino als Abschluss zeigte, dass einige der kleinen Gäste keineswegs zu müde waren, um das fehlende Orchester zu ersetzen und das Schauspielerensemble zu erweitern. Das gehörte zum Stück, die Kinder spielten mit großem Eifer mit.
Es war ein besinnlicher Abschluss, der noch einmal zeigte, gemeinsam kann man viel erreichen.

Nach Verlassen des Kinos traute manch einer seinen Augen nicht: Das Spree-Eck sah aus wie immer. Fleißige Hände hatten ganz schnell alles aufgeräumt.

Unser Fazit kurz und knapp nach Erich Kästner:

„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“

In diesem Sinne ein riesengroßes Dankeschön an alle, die mitgetan haben.

2023 sollten wir es wieder tun. Vielleicht mit noch mehr Ideen, Angeboten und engagierten Mitbürgern.

                               Wir arbeiten weiter.

                               Bürgerinitiative „Sprichst Du mit mir“


Gemeinsam haben wir etwas Wunderbares geschafft. Unsere Stadt ist stark dank des Engagements Vieler.

Ein besonderes Dankeschön an die, die mit Ihrem Einsatz das Fest erst möglich machten:
Back-Team vom Treff N° 47 / Kulturverein Oberland e. V., Ebersbacher Hebammen, Ev. Kirchgemeinden von Ebersbach und Neugersdorf, Feuerwehr Ebersbach; Grit Haussig (Pippi Langstrumpf); Hundeschule Doggen in Not e.V., Johanniter-Jugend, Kelterei Mitschke, Ebersbacher Filmtheater- und Kulturverein, Kreismusikschule Dreiländereck, Landeskirchliche Gemeinschaft, LEBENs(T)RÄUME e.V., NABU Kreisverband, Schulclub der SCHKOLA Oberland; Stadtbibliothek; Schaustellerbetrieb Kaßner; Theatrikos; Thüringer Bratwurststube.

Sponsoren unterstützten unser Fest durch Geld- und Sachspenden :
Anne Goldberg; Fa. René Jannasch; Fa. Kaßner; Fa. Henry Nitsche; Gemüsebudl Weiß; Goldschmiede Hommel; Hebammen; Johannis Apotheke; Thomas Müller; Praxis für Ergotherapie Gundula Pohl; Spielzeugladen Susanne Keller; Verena Hergenröder.

Danke auch an die Helferinnen und Helfer, die nicht in Vereinen organisiert sind und an die Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf für die unkomplizierte Unterstützung.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner